Renten sichern: Ja zur Rentenreform!

Am 24. September 2017 stimmt das Schweizer Volk über die Rentenreform ab. Die Reform ist dringend nötig, nur mit ihr stabilisierten wir die Sozialwerke und garantieren die Renten sowohl für heutige wie auch für künftige Rentnerinnen und Rentner.

Die Finanzierungslücke in der AHV und die Umverteilung in der 2. Säule verschärfen sich durch die stetig steigende Lebenserwartung jährlich. Ohne Reform wird das kumulierte Defizit in der AHV im Jahr 2035 mehr als 80 Milliarden Franken betragen – Renten könnten so keine mehr ausbezahlt werden. Auch in der 2. Säule herrscht ein Ungleichgewicht: Aufgrund des hohen Umwandlungssatzes bezahlt die aktuell berufstätige Generation mit 1,3 Milliarden Franken pro Jahr übermässig an die Rentnergeneration. Die Stabilität der Altersvorsorge, des wichtigsten Sozialwerks der Schweiz, ist in Gefahr.

Die Rentenreform reformiert erstmals die 1. und die 2. Säule gleichzeitig und sichert so das heutige Rentenniveau. Ein breites bürgerliches Komitee aus Parlamentarierinnen und Parlamentariern der CVP, BDP, EVP, FDP und glp setzt sich gemeinsam mit der Wirtschaft sowie mit verschiedenen Frauen- und Seniorenorganisationen für ein «Ja zur Rentenreform» ein.